Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Info

Wir hoffen, dass diejenigen Gruppen, die es nicht mehr geschafft haben sich für Bundesfahrt anzumelden, sich davon nicht abschrecken lassen und diesen Sommer trotzdem auf Fahrt gehen. Wir möchten euch jedoch eindringlich bitten, von einer Fahrt in die hier vorgestellten Gebiete abzusehen (Schweden ist groß und hat viele spannende Ecken mit gut ausgebauten Wanderwegen)! Zum einen, um einer Überfüllung des Fahrtengebietes vorzubeugen und nicht mit anderen Gruppen um die Schlafplätze zu konkurrieren und zum Anderen, um die Gastfreundschaft der schwedischen Bevölkerung nicht überzustrapazieren und allen einen entspannten Kontakt zu den Einwohner*innen zu ermöglichen.


Steckbrief


  • Besonderheiten: viele Seen, gute Wanderwege, Fulufjället Nationalpark
  • Infrastruktur: wenig Zivilisation
  • Höhenprofile: hügelig bis Fjälllandschaft
  • Schwierigkeitsstufe 3


Beschreibung des Gebiets und der Wandermöglichkeiten

Nördlich von Torsby liegt in den Wäldern des Finnskogen (Wald der Finnen) ein schönes Wandergebiet, welches in Deutschland und in Schweden wenig bekannt ist. Im Norden des Gebiets findet ihr mit den Fulufjället Nationalpark das südlichste Fjäll Schwedens. Das Gebiet bietet wenige Einkaufsmöglichkeiten, aber teilweise sehr spannende Pfade und auch eine interessante Geschichte

Schwierigkeitskala 3: hügelig bis ins Fjäll , weniger Zivilisation (besonders durch fehlende Infrastruktur ist eine ausdauernde Fahrt möglich)

Im Grenzgebiet zwischen Schweden und Norwegen gibt es wenige Ortschaften und viel Wald. Hier sind lange und ausdauernde Fahrten möglich. Übernachtungen sind durch das schwedische Jedermannsrecht fast unproblematisch möglich.


Anreise: am besten ist das Fahrtengebiet über die Orte Torsby (Schweden) und Kongsvinger (Norwegen) mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.


Fotos: Nils Wicher